Produktionshelfer in Stuttgart

Produktionshelfer Stuttgart

© industrieblick – Fotolia.com

Sie möchten Produktionshelfer in Stuttgart werden? Informieren Sie sich hier über das Berufsbild des Produktionshelfers, die Arbeitsbedingungen, Verdienstmöglichkeiten, Stellenanzeigen und den Standort Stuttgart.

Das Berufsbild des Produktionshelfers

Produktionshelfer sind bei der Produktion verschiedener Waren beteiligt. Dabei sind sie in der Regel noch nicht direkt an der Maschine bei der Produktion tätig, sondern üben zunächst verschiedene helfende und zuarbeitende Tätigkeiten aus. Mit der Zeit kann man als Produktionshelfer jedoch bis zur direkten Produktion und Produktionsleitung aufsteigen. Die einzelnen Tätigkeiten der Produktionsmitarbeiter unterscheiden sich natürlich von Branche zu Branche und von Firma zu Firma, denn Produktionshelfer kommen sowohl in der Metall- und Industriebranche, als auch in der Lebensmittelindustrie, der Pharmaindustrie, in Handwerksbetrieben oder der Textilbranche unter. Die helfenden Tätigkeiten umfassen häufig Lagerung und Verpackung, verschiedene Reinigungs- und Wartungsarbeiten, Kontroll- und Überwachungsaufgaben oder den Transport. Je nach Firma können Sie also auch auf ganz unterschiedliche Arbeitsbedingungen stoßen.

Arbeitsbedingungen in der Produktionshilfe

Als Produktionshelfer müssen Sie sich auf flexible Arbeitszeiten gefasst machen. Nacht- und Wochenendarbeit gehören je nach Branche und Firma dazu. Außerdem sind eine gewisse körperliche Fitness und unter Umständen handwerkliches Geschick gefragt. Ebenso kann das Arbeiten unter besonderen Bedingungen wie Lärm oder Staub und Schmutz gefordert werden. Bevor Sie sich als Produktionshelfer bewerben, sollten Sie daher die Arbeitsbedingungen der einzelnen Branche prüfen und sich fragen, ob Sie diese Voraussetzungen erfüllen können. Daraufhin können Sie sich einfach bewerben, denn oft wird nicht mal ein Schulabschluss verlangt. Sie benötigen auch keine Ausbildung, denn Sie werden direkt im Betrieb in die Aufgaben des Produktionshelfers eingelernt. Die Mindestvoraussetzungen für die einzelnen Angebote finden Sie im Normalfall direkt in der Stellenanzeige.

Produktionsarbeiter in Stuttgart

Baden-Württemberg ist das Bundesland mit den durchschnittlich höchsten Verdienstmöglichkeiten im Bereich der Produktionshilfe. Produktionshelfer können sich in Stuttgart also über ein Gehalt zwischen 1.200 und knapp 2.800 Euro im Monat freuen. Doch auch davon abgesehen ist Stuttgart eine reizvolle Stadt für Arbeitnehmer. Trotz einer beachtlichen Größe von mehr als 600.000 Einwohnern bietet Stuttgart zahlreiche Grünflächen und eine schöne Umgebung und ist somit das Richtige für Sie, wenn Sie als Produktionshelfer in einer großen, jedoch naturverbundenen Stadt leben möchten. Natürlich sind die Lebenshaltungskosten und Mieten in Stuttgart etwas höher, jedoch zählt Stuttgart auch zu den einkommensstärksten und wirtschaftlich bedeutendsten Städten Deutschlands.

Auch in der Produktionshilfe kann man in dieser Stadt also genug verdienen. Als Zentrum des deutschen Mittelstandes mit zahlreichen kleinen und mittelgroßen Unternehmen, bietet Stuttgart außerdem vor allem Produktionshelfern zahlreiche Arbeitsplätze. Hierbei kommen Sie vor allem in der Automobil- und Maschinenbaubranche unter, denn Stuttgart beherbergt Firmen wie Daimler, Bosch und Siemens. In Firmen wie diesen haben Sie die Chance auf einen sicheren Arbeitsplatz und darüber hinaus können Sie attraktive Aufstiegsmöglichkeiten erwarten. Wenn Sie sich als Produktionshelfer in diesen Branchen sehen, sind Sie in Stuttgart also genau am richtigen Standort.

Produktionshelfer in Stuttgart werden

Stellenanzeigen für Produktionshelfer in Stuttgart finden Sie zahlreiche im Internet. Sie können sich über Jobbörsen online oder direkt auf Firmenseiten über Jobangebote in der Produktionshilfe informieren. Auch die Bundesagentur für Arbeit und private Arbeitsvermittlungen vermitteln Jobs für angehende Produktionshelfer. Die Voraussetzungen für den jeweiligen Job finden Sie im Normalfall direkt in der Stellenanzeige. Häufig umfassen diese lediglich einen Führerschein und branchenspezifische Fähigkeiten, wie zum Beispiel handwerkliches Geschick. Alles andere lernen Sie direkt im Beruf – Sie müssen also keine jahrelange Ausbildung absolvieren um als Produktionshelfer einsteigen zu können. Wenn Sie das Glück haben, in Stuttgart eine Firma zu finden, die Sie langjährig beschäftigen kann, können Sie sich auch über verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. Mit der Zeit können Sie so vom einfachen Produktionshelfer bis zur direkten Produktion oder gar Produktionsleitung aufsteigen, was mehr Verantwortung und Gehalt nach sich zieht.

Share This